Landtagswahl 2016

26.09.2015

Von: BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN LV Sachsen-Anhalt

Frischer Wind für Sachsen-Anhalt – Olaf Meister auf Platz 4 gewählt

Olaf Meister am Rednerpult.

Bevor die Delegierten mit den Abstimmung begannen, stellte der Gastredner, der stellvertretende Ministerpräsident und Minister für Energiewende, Landwirtschaft, Umwelt und Ländliche Räume aus Schleswig-Holstein, Robert Habeck, eine Stärke GRÜNER Politik heraus: "Zentrale Themen werden von den anderen Parteien links liegen gelassen: eine Landwirtschaftspolitik, die nicht unsere Lebensgrundlagen gefährdet; Klimaschutz, damit es nicht zu immer neuen Migrationsströmen kommt; die Organisation einer sich wandelnden Gesellschaft, die Flüchtlinge zu neuen Bürgern macht. Also müssen es die Grünen machen."

Mehr»

23.09.2015

Grüne wählen Direktkandidaten - Olaf Meister im Wahlkreis 13 gewählt

Olaf Meister stellt sich in der Mitgliederversammlung vor.

Der Kreisverband von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN hat am 23. September 2015 seine Direktkandidaten gewählt. Für den Wahkreis 13 Magdeburg IV kandidierte Olaf Meister. Er wurde von den Mitgliedern im Wahlkreis einstimmig gewählt. Olaf Meister erklärte nach seiner Wahl: „Ich möchte im Landtag die Stimme der Kommunen sein und mich für mehr kommunale Selbstbestimmung einsetzten. Darüber hinaus brauchen wir im Land neben einer anderen Wirtschaftspolitik auch eine konsequente Finanzpolitik. Wir müssen in Zukunft deutlich stärker überprüfen, ob die vom Land eingesetzten öffentlichen Mittel die gewünschte Wirkung haben."

Mehr»

31.08.2015

Von: Olaf Meister

Bewerbung Olaf Meister MdL für die Landesliste von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN zur Landtagswahl 2016

Bild Olaf Meister.

Liebe Freundinnen und Freunde,

hiermit bewerbe ich mich um einen offenen Listenplatz auf der Landesliste von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Sachsen-Anhalt zur Landtagswahl 2016. Ich werde ab Listenplatz 4 kandidieren.

Ich hatte in den vergangenen zwei Jahren Gelegenheit in unserer Landtagsfraktion mitzuarbeiten und die Fraktion vor allem in den Bereichen Finanzen, Wirtschaft, Tourismus und Kommunales zu vertreten. Ein wesentlicher Schwerpunkt war die Arbeit in den beiden Untersuchungsausschüssen, die sich mit der Aufklärung der Dessauer Fördermittelaffäre und der Affäre um die landeseigene Investitions- und Beteiligungsgesellschaft (IBG) beschäftigen. In beiden Fällen sind wir Bündnisgrüne eine treibende Kraft bei der Aufklärung und konnten die Korruptionsbekämpfung zu einem öffentlich beachteten Anliegen machen. Wir Bündnisgrünen haben die Fragen danach gestellt, wer hier welche Mittel warum erhält. Wir tragen dafür Sorge, dass Missstände aufgedeckt und abgestellt werden, dass Förderungen zukünftig transparenter und zielgenauer erfolgen, dass Korruption sichtbar und zukünftig verhindert, zumindest jedoch schwieriger wird.

Mehr»

URL:http://olaf-meister.de/wahlen/landtagswahl-2016/cal/2019/01/