23.09.2015

Grüne wählen Direktkandidaten - Olaf Meister im Wahlkreis 13 gewählt

Olaf Meister stellt sich in der Mitgliederversammlung vor.

Der Landtag in Sachsen-Anhalt setzt sich je zur Hälfte aus Direktkandidaten und Kandidaten der Landeslisten der Parteien zusammen. Während die Landesverbände die Landeslisten aufstellen, sind die örtlichen Kreisverbände für die Aufstellung der Direktkandidaten zuständig.

Der Kreisverband von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN hat am 23. September 2015 seine Direktkandidaten gewählt. Für den Wahkreis 13 Magdeburg IV kandidierte Olaf Meister. Er wurde von den Mitgliedern im Wahlkreis einstimmig gewählt.

Olaf Meister stellt sich in der Mitgliederversammlung vor.

Olaf Meister erklärte nach seiner Wahl: „Ich möchte im Landtag die Stimme der Kommunen sein und mich für mehr kommunale Selbstbestimmung einsetzten. Darüber hinaus brauchen wir im Land neben einer anderen Wirtschaftspolitik auch eine konsequente Finanzpolitik. Wir müssen in Zukunft deutlich stärker überprüfen, ob die vom Land eingesetzten öffentlichen Mittel die gewünschte Wirkung haben.

Unser Ziel ist es, all das weiter zu entwickeln, was die Zukunfts- und Wettbewerbsfähigkeit unseres Landes fördert sowie solche Kosten konsequent zu vermeiden, die demographisch unsinnig und umweltschädlich sind. Nicht zuletzt standen wir Bündnisgrüne aber in der zu Ende gehenden Wahlperiode für die Aufklärung von Skandalen vor allem im Finanzbereich und Bekämpfung der Korruption. Eine Arbeit die auch zukünftig starke Bündnisgrüne braucht.“

URL:http://olaf-meister.de/wahlen/landtagswahl-2016/news-details/article/olaf_meister_zum_direktkandidaten_im_landtagswahlkreis_13_gewaehlt/