Frischer Wind für Sachsen-Anhalt – Olaf Meister auf Platz 4 gewählt

26.09.15 von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN LV Sachsen-Anhalt

Bevor die Delegierten mit den Abstimmung begannen, stellte der Gastredner, der stellvertretende Ministerpräsident und Minister für Energiewende, Landwirtschaft, Umwelt und Ländliche Räume aus Schleswig-Holstein, Robert Habeck, eine Stärke GRÜNER Politik heraus:

"Zentrale Themen werden von den anderen Parteien links liegen gelassen: eine Landwirtschaftspolitik, die nicht unsere Lebensgrundlagen gefährdet; Klimaschutz, damit es nicht zu immer neuen Migrationsströmen kommt; die Organisation einer sich wandelnden Gesellschaft, die Flüchtlinge zu neuen Bürgern macht. Also müssen es die Grünen machen."

Im Anschluss wählten die Delegierten des am Samstagabend zu Ende gegangen Landesparteitages 22 KandidatInnen auf die Landesliste . Der Landesvorsitzende Sebastian Lüdecke zieht ein positives Fazit:

„Hochmotivierte Mitglieder, ein knackiges Programm, eine kompetente und gut gemischte Liste. Mit Witz und Sachkunde werden wir einen frechen Wahlkampf führen und den Haseloffs und Bullerjahns so viel Prozente wie möglich abjagen. Grüne Politik hat das Ohr bei den Menschen und diese wollen mehr GRÜN im Land."

Die Wahlergebnisse im Überblick:
Claudia Dalbert, Landesliste Platz 1, 49 von 78 Stimmen, 62,82 Prozent
Sebastian Striegel, Landesliste Platz 2, 47 von 80 Stimmen, 58,75 Prozent
Cornelia Lüddemann, Landesliste Platz 3, 58 von 78 Stimmen, 74,36 Prozent
Olaf Meister, Landesliste Platz 4, 59 von 80 Stimmen, 73,75 Prozent
Dorothea Frederking, Landesliste Platz 5, 57 von 80 Stimmen, 71,25 Prozent
Wolfgang Aldag, Landesliste Platz 6, 59 von 78 Stimmen, 75,64 Prozent
Susan Sziborra-Seidlitz, Landesliste Platz 7, 43 von 79 Stimmen, 54,43 Prozent, 2. Wahlgang
Sören Herbst, Landesliste Platz 8, 49 von 79 Stimmen, 61,25 Prozent
Melanie Ranft, Landesliste Platz 9, 42 von 79 Stimmen, 53,16 Prozent, 3. Wahlgang
Christian Franke, Landesliste Platz 10, 42 von 79 Stimmen, 53,16 Prozent
Olga Wollmann, Landesliste Platz 11, 38 von 73 abgegebenen Stimmen, 52,05 Prozent
Henrik Helbig, Landesliste Platz 12, 37 von 76 abgegebenen Stimmen, 48,68 Prozent, 3. Wahlgang
Ann-Sophie Bohm-Eisenbrandt, Landesliste Platz 13, 44 von 71 abgegebenen Stimmen, 61,97 Prozent
Christoph Kaßner, Landesliste Platz 14, 25 von 76 abgegebenen Stimmen, 32,89 Prozent, 3. Wahlgang
Miriam Matz, Landesliste Platz 15, 37 von 68 abgegebenen Stimmen, 54,41 Prozent
Jürgen Canehl, Landesliste Platz 16, 37 von 72 abgegebenen Stimmen,51,39 Prozent, 2. Wahlgang
Ines Oehme, Landesliste Platz 17, 48 von 67 abgegebenen Stimmen, 71,64 Prozent
Norbert Jung, Landesliste Platz 18, 44 von 69 abgegebenen Stimmen, 63,77 Prozent, 3. Wahlgang
Stephanie Malek, Landesliste Platz 19, 53 von 70 abgegebenen Stimmen,
75,71 Prozent
Christof Rupf, Landesliste Platz 20, 28 von 73 abgegebenen Stimmen, 38,36 Prozent, 3. Wahlgang
Annegret Schikowsky, Landesliste Platz 21, 51 von 69 abgegebenen Stimmen, 73,91 Prozent
Peter Osten, Landesliste Platz 22, 45 von 73 abgegebenen Stimmen, 61,64 Prozent, 2. Wahlgang

Kategorie

LTW 2016 Slider